BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lernen mit allen Sinnen

„Lerne für dein Leben, aber verlerne darüber nicht, zu leben.“

Martin Gerhard Reisenberg

 

Das Lernen endet nicht mit dem letzten Pausenklingeln am Tag und ist auch nicht auf einen festen 45-Minuten-Rhythmus oder einen Stundenplan beschränkt.

 

Neben den Veranstaltungen innerhalb der Klassen gehören auch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten in unseren Jahresplan.

Bei ihnen stehen Lesen, Schreiben und Rechnen nicht im Vordergrund, sondern der Erwerb weiterer und ebenso wichtiger Kompetenzen wie Koordination, Fein- und Grobmotorik, gegenseitiger Respekt, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft. Lernschwächere Schülerinnen und Schüler haben so die Gelegenheit, ihre Stärken zu zeigen, die vielleicht auf ganz anderen Gebieten liegen.

 

Mittlerweile zur Tradition geworden sind unter anderem:

  • unsere jahrgangsübergreifenden und fächerverbindenden Projektwochen zur Weihnachtszeit und vor den Sommerferien, die uns z. Bsp. schon ins alte Griechenland oder auf eine Reise quer durch Europa führten, die uns zeigten, wie Handwerk vor Hunderten von Jahren funktionierte, bei denen wir die olympischen Winterspiele genauer kennenlernten und das olympische Feuer uns im Schulhof bei Sport, Spiel, Spaß und Wissensstationen begleitete
  • die Arbeitseinsätze mit der Dorfgemeinschaft Großhennersdorf zur Verschönerung des Ortsbildes
  • unser Sportfest und Sportwettbewerbe
  • unser gemeinsamer Wandertag zum Schuljahresabschluss
  • unsere Plätzchenfuhren
  • der Besuch des Neiße-Filmfestivals und des Weihnachtsmärchens

 

In unserem Kalender gibt es feste Daten, auf die wir uns lange vorbereiten, wie z. Bsp. die Schuleintrittsfeier mit einem Programm unserer „neuen“ Viertklässler oder die Verabschiedung unserer Großen vor ihrem Schulwechsel.

Bei einer weihnachtlichen Stunde am letzten Schultag im Dezember lassen wir  mit Eltern, Großeltern und Bewohnern von Großhennersdorf das Jahr in der Kirche ausklingen, sehen uns das Krippenspiel unserer Religionsunterrichtskinder an und singen gemeinsam Weihnachtslieder, um uns auf die bevorstehenden Feiertage einzustimmen.

 

Mit besonderen Projekten setzen wir immer wieder Höhepunkte. Unvergessen bleiben uns z. Bsp. unsere Zirkuswochen, die wir aller vier Jahre durchführen möchten und die Aufführung der Kinderoper „Hänsel und Gretel“ unter Leitung der Jungen Oper.