BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lebensraum Schule

„Ein Kind braucht nicht  Anerkennung für das Erreichte,

sondern dafür, dass es sich bemüht hat.“

Remo Largo

 

Unsere Schule ist eine Lebens- und Lerngemeinschaft, in der sich alle Schüler, Lehrer und Eltern um Rücksicht, Toleranz und Verständnis für den anderen bemühen. Bei der Bewältigung von Problemen und beim Austragen von Konflikten achten alle Beteiligten auf eine faire und menschliche Art der Konfliktlösung.
Gleichberechtigt neben der Wissensvermittlung wollen wir mit den Kindern den sozialen Umgang, die Einstellung zur Gesundheit und zur Welt, die sie umgibt, leben.

 

Rücksichtsvolles Handeln leben wir vor und heben es bei den Schülern lobend hervor.

Wir helfen den Kindern zu erkennen, dass unterschiedliche Meinungen normal sind, respektiert werden müssen und keinesfalls Gewalt als Gegenwehr brauchen.

 

Um demokratisches Handeln von klein auf zu verinnerlichen, wurde der Klassenrat initiiert.

Im Klassenrat werden Themen angesprochen, die die Klasse, einzelne Schüler oder manchmal auch die ganze Schule betreffen. Zusammen werden Lösungsmöglichkeiten für Konfliktsituationen entwickelt. Die Kinder begreifen so, Verantwortung für ihre Angelegenheiten zu übernehmen und Lösungen für ihre Probleme zu finden und umzusetzen.

Sie lernen, Gesprächsregeln zu beachten, also anderen zuzuhören und andere ausreden zu lassen, sich gegenseitig mit Freundlichkeit zu begegnen. Dazu gehört z.B., dass man sich gegenseitig wahrnimmt und grüßt, dass jeder Danke und Entschuldigung sagen kann, wenn es notwendig ist.

 

Um dem natürlichen Bedürfnis nach Bewegung und Spiel nachkommen zu können, stehen den Kindern in den Pausen Spielgeräte und eine große Auswahl an Bewegungsspielen zur Verfügung. Der große Fußballkicker im Innenhof ist dabei genauso begehrt wie unser Basketballkorb, die Tischtennisplatte, die Waveboards, die Klettergerüste, der Balancierbalken, das Riesenschach oder unsere vielen kleineren Spiele, bei denen es um Geschicklichkeit und Balance, aber auch um Teamgeist geht.

 

Somit sind beste Voraussetzungen geschaffen, um sich nach dem anstrengenden und konzentrierten Lernen und Stillsitzen in den Hofpausen nach der 3. und nach der 5. Stunde richtig auspowern und abschalten zu können. Natürlich kommen auch die sozialen Kontakte nicht zu kurz.

 

In den Klassenzimmern gibt es kleine Tischkicker, Gesellschaftsspiele, Bücher und viele Baumaterialien, um die Pausen entspannend verbringen zu können.

 

Um gesundheitlichen Schäden vorzubeugen, prüfen wir regelmäßig die Stuhl- und Tischhöhen für die Kinder. 

Seit dem Schuljahr 2017/2018 sind wir Teilnehmer beim EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch. Ziel des EU-Schulprogramms ist es, die Akzeptanz dieser Produkte bei den Kindern zu erhöhen. Zweimal wöchentlich gibt es für sie mit Obst und Gemüse einen zusätzlichen Pausensnack, der mit Unterstützung der Europäischen Union finanziert und von den meisten mit Begeisterung angenommen wird.

 

Außerdem werden täglich ungesüßter Tee, ein gesundes Frühstücksbuffet und ein kindgerechtes und gesundes Mittagessen orientiert an den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung angeboten.