BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einschulung

 „Was wir mit Freude lernen, vergessen wir nie.“ 

Alfred Mercier

 

Die Erreichung der Schulfähigkeit ist ein individueller Entwicklungsprozess. Dabei spielt der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule eine wichtige Rolle. Einfühlsam wollen wir die Kinder in ihrer Entwicklungsstufe bei Schulbeginn abholen.

 

Vor den ersten Zusammenkünften sucht die Lehrerin Kontakt zur Erzieherin des Kindergartens, beobachtet das Kind bei Spiel und Beschäftigung.

 

Bei einer Sportstunde in unserer Turnhalle und einem damit verbundenen gemeinsamen Frühstück von einem leckeren Buffet in unserem Speisesaal treffen sich die Kinder der verschiedenen Kindertagesstätten zum ersten Mal als zukünftige Klasse. Die Durchführung von zwei weiteren Spiel- und Lernnachmittagen dient dem besseren gegenseitigen Kennenlernen.

 

Bereits in dieser Phase ist die Zusammenarbeit mit dem Elternhaus ganz wichtig. Darum finden zwei Elternabende zur Vorbereitung auf die Einschulung statt.

 

In einer Feierstunde mit buntem Programm werden die Erstklässler in unserer Schulgemeinschaft willkommen geheißen und erhalten in diesem Rahmen die lang ersehnte Zuckertüte.

 

Alle schulpflichtigen und schulfähigen Kinder eines Jahrgangs werden in die Grundschule aufgenommen und individuell gefördert. Dabei werden die unterschiedlichen Voraussetzungen und die verschiedenen Stärken und Schwächen der Kinder berücksichtigt. In unserer Grundschule bilden die ersten beiden Schuljahre die Schuleingangsphase.